Proteine aus Pflanzen? Ja, bitte!

Pflanzliche Proteinpulver werden aus den Kernen, Nüssen und Bohnen der jeweiligen Pflanzen gewonnen. Zum Beispiel aus:

  • Erbsen
  • Kichererbsen
  • Reis (braun / weiss)
  • Sojabohnen
  • Mungabohnen
  • Hanfsamen
  • Kürbiskernen
  • Leinsamen
  • Sonnenblumenkernen
  • Kartoffeln
  • Mais
  • Weizen
  • Walnuss

Pflanzliche Proteinpulver haben je nach Basis einen Proteingehalt von bis zu 90 % und es sind konventionelle sowie BIO-Qualitäten verfügbar. 

TEXTURIERTE PFLANZENPROTEINE

Ein gutes Beispiel für das texturierte Pflanzenproteinpulver ist das Erbsenprotein. Dieses ist ein regeneratives Produkt, das aus Erbsen hergestellt wird. Benutzt wird das Erbsenprotein, um proteinreiche Fleischalternativen auf pflanzlicher Basis herzustellen. Es ist ein natürliches, glutenfreies Produkt mit einem idealen Geschmack und einer typischen Textur. Somit stellt das Erbsenprotein eine perfekte Ergänzung zu den üblichen Zutaten in einer Vielzahl von Anwendungen wie vegetarische / vegane Produkte, Fleischersatz Produkte, Convenience Produkte, Ready-to-use Menus, Cerealien und Snacks dar. 

HYDROLYSIERTE PFLANZENPROTEINPULVER

Gewöhnliche Pflanzenproteinpulver sind nicht vollständig wasserlöslich. Um diese Herausforderung zu lösen, hat unser Partner eine einzigartige enzymatische Hydrolyse entwickelt und ist in der Lage Proteinpulver zu 100% wasserlöslich zu machen. Die Proteinflüssigkeit wird von einer «Emulsion» in eine «transparente Lösung» umgewandelt. 
Zusätzlich ist die Geschmacksintensität der hydrolysierten Qualitäten stark reduziert, was eine Aromamaskierung nicht zwingend notwendig macht. Die hydrolysierten Pflanzenproteinpulver sind somit ideal für die Anwendung in Getränken geeignet. 

Pflanzliche Proteinpulver sind E-Nummer-frei und somit der ideale Baustein für Dein «Clean Labelling». Zusätzlich kann der NUTRI SCORE durch die Verwendung von pflanzlichen Proteinpulver um bis zu 5 Punkten verbessert werden, wenn man bei Rezepturen einen Proteingehalt von >8g pro 100g erreicht.